EK / Elternkommission

Wir unterstützen und fördern die Abteilung, lassen den aktiven Leitern jedoch volle Freiheit in der gesamten Pfadiarbeit. Bei Meinungsverschiedenheiten und Problemen sind wir die Schlichtungsstelle.

Falls also etwas nicht ganz rund läuft in der Pfadi dürft ihr (Aktive, Leiter, Eltern) euch gerne an uns wenden. Wir hoffen, dass wir dann weiterhelfen können! 

Kathrin Kuiper v/o Sanno 
Simone Good v/o Fly
Marion Müggler v/o Tapsy
Sandra Hild



Die EK stellt sich vor... 

Kathrin Kuiper v/o Sanno

Ich bin in Stein am Rhein aufgewachsen und habe hier die Bienli und die Pfadisli besucht, bevor ich dann schon in jungen Jahren selber die Bienli geleitet habe. Diese Zeit hat mich sehr geprägt und ich denke auch heute noch gerne an all die tollen gemeinsamen Erlebnisse und die gewonnenen Erfahrungen zurück. Jetzt sind meine drei Söhne selber begeisterte Pfadis!

Marion Müggler v/o Tapsy

Mit sieben Jahren bin ich den Bienlis in Wil SG beigetreten. Seit diesem Zeitpunkt ist die Pfadi aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken – ganz nach dem Motto: ‘Einmal Pfadi – immer Pfadi’. Nach den Bienlis habe ich die Pfadisli besucht, danach war ich viele Jahre Leiterin und Stufenverantwortliche bei den Jüngsten. Die Pfadizeit, mit den unzähligen Übungen und Lagern, den Erlebnissen in der Natur und den vielen lustigen und einmaligen Momenten hat mich sehr geprägt. Nun sind meine beiden Söhne in der Pfadi Stein am Rhein. Es freut mich, die Pfadi als Mitglied des Elternkomitees nun aus einer anderen Perspektive unterstützen zu können.

Simone Good v/o Fly

Meine ersten Pfadi-Nachmittage durfte ich bei den „Bienli“ in Stein am Rhein erleben. Anschliessend besuchte ich die Pfadi in Effretikon . Die Pfadi hat mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet und ich durfte viel wertvolle Erfahrung machen als Pfadisli und Leiterin. Dass meine 2 Töchter nun auch in die Pfadi können, freut mich sehr.

Sandra Hild Schädelin

Meine Kindheit verbrachte ich in einem Dorf wo es damals keine Pfadi gab. Dafür durften wir als Zwillinge die im Dorf vorhandene Jungschi mit 7 Jahren besuchen. Mit dem heranwachsen bekam ich die Freude, junge motivierte Kinder in der Jungschi zu leiten. Durch die Gründung meiner Familie kam ich ins Nachbardorf von Stein am Rhein, wo heute bereits meine Jungs selber in die Pfadi Stein am Rhein gehen. Natürlich bleit zu hoffen, dass auch Ihnen der Pfadfinder ein Leben lang als Begleiter dasteht.


 
 
 
 
Karte
Infos
Instagram